Die Geschäftsstelle des DAV Suhl ist ab 25.06.2020 wieder geöffnet

Neue Öffnungszeit: Donnerstags 15:30 - 18 Uhr

Bitte vorher anrufen, da die geplanten Öffnungszeiten nicht immer besetzt werden können.

Rother Wanderführer: Fränkische Schweiz

Rother Wanderführer: Fränkische Schweiz (Anette Köhler, Stefan Herbke)
mit Oberem Maintal und Hersbrucker Schweiz, 50 Touren
Anette Köhler und Stefan Herbke
10. Auflage 2018, ISBN 978-3-7633-4281-5, 14,90 €
144 Seiten, 71 Farbabbildungen, 50 Wanderkarten, GPS-Daten zum Download
11,5 x 16,5 cm

Andreas Kuhrt: In dem kompakten Rother Wanderführer „Fränkische Schweiz“ im handlichen Taschenbuchformat werden auf gut 140 Seiten 50 meist Rund-Wandertouren in Oberfranken/Oberpfalz zwischen Staffelstein, Walberla, Pegnitz und Sulzbach-Rosenberg beschrieben. Neben den Wandertouren bleibt sogar noch Platz für Erdgeschichte, Naturschutz, Historie, Tourismusentwicklung, Landschaftserklärung, Weitwanderungen, Höhlenexkursionen, Kanutouren, Essen & Trinken.
Man spürt, dass die Autoren die Region lieben und sich detailliert auskennen. Dass diese Mittelgebirgslandschaft ein abwechslungsreiches, ruhiges, natürliches, historisch interessantes und genussvolles Wanderparadies ist, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Die ländliche Region zwischen den Städten Bamberg, Kulmbach, Bayreuth, Nürnberg und Amberg wird geprägt durch mittelalterliche kleine Orte, Kirchen, Burgen und Ruinen, idyllische Flußtäler, Wiesenhänge, Hochebenen und weitläufige Mischwälder. Die eindrucksvollsten Ausprägungen des Karstgebietes der Frankenjura sind aber die vielen freistehenden Felsformationen und Höhlen. Unbedingt hervorzuheben ist die fränkische Gastlichkeit mit meist preiswerter fränkischer Küche und vor allem einer Brauereidichte mit regional-typischen Bieren wie sonst nirgends auf der Welt.
In einem Gebiet von etwa 100 x 50 km (N-S/O-W) Ausdehnung gibt es fast unendliche Wandermöglichkeiten, die als 50 ausgewählte Touren nett, kenntnisreich, knapp, aber mit allen notwendigen Details beschrieben werden. Neben den bekannten Highlights wie Staffelberg, Muggendorfer Höhlentour, Pottenstein und Gößweinstein werden auch abgelegene, einsame Wanderungen vorgestellt. Die meist technisch einfachen, gemütlichen, manchmal aber auch konditionell anspruchsvollen Wanderungen (davon ein Klettersteig: Norrissteig) sind zwischen 6 und 21 km lang (2 bis 7 Stunden), in meist hügligem Gelände (manchmal felsig) zwischen 350 und 550 m (die höchsten „Gipfel“ sind Ossinger mit 651 m und Zantberg, 647 m). Man kann einzelne Tages(rund)touren machen oder eng beieinander liegende Routenvorschläge zu ausgedehnten Touren zusammenfügen. Klettermöglichkeiten sind nicht im Wanderführer enthalten. Hinweise auf Unterkünfte gibt es nicht, da sie vermutlich den Taschenbuchrahmen sprengen würden.
Den Rother Wanderführer kann man als kompakte Grundlage der Wanderplanung in der Fränkischen Schweiz nehmen. Die straffen, hilfreichen, knapp bebilderten Beschreibungen ermöglichen, sich die Touren vorzustellen, wecken Lust aufs Wandern und leiten einen sicher. Kleine Karten und Höhenprofile helfen bei der Einschätzung und Orientierung (außerdem wird auf GPS-Daten verwiesen). Genug Wanderstoff für die nächsten 10 Jahre…