Die Geschäftsstelle des DAV Suhl ist ab 25.06.2020 wieder geöffnet

Neue Öffnungszeit: Donnerstags 15:30 - 18 Uhr

Bitte vorher anrufen, da die geplanten Öffnungszeiten nicht immer besetzt werden können.
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteigtouren im Montafon 2016 (Fotos: Udo Geyersbach)
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
 
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteig auf den Saulakopf . Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteig auf den Saulakopf . Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteig auf den Saulakopf . Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
 
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
 
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
 
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Udo Geyersbach)
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Klaus Wahl)
Klettersteigtouren im Montafon 2016 (Fotos: Klaus Wahl)
Klettersteigtour Montafon 2016 (Foto: Klaus Wahl)

Klettersteigtour Montafon 2016

31.08.-04.09.2016 Klettersteige und Wanderungen im Montafon Klaus Wahl

Die diesjährige Klettersteigtour ist mit 10 Teilnehmern wieder auf großes Interesse gestoßen. Als Ziel hatte ich diesmal das Montafon im österreichischen Bundesland Vorarlberg gewählt. Dort befindet sich mit dem Rätikon an der Grenze zur Schweiz ein sehr vielseitiges und mit Klettersteigen gut ausgestattetes Gebirge. Die ursprünglich als „Basislager“ angedachte Lindauer Hütte schied auf Grund der dortigen Bauarbeiten aus. Außerdem hätten wir das Quartier bei fünf geplanten Übernachtungen noch mal wechseln müssen. Und so fanden wir in der Pension Golm bei Tschagguns eine schöne und preiswerte Unterkunft.

Von dort aus mussten wir zwar immer ein paar Kilometer fahren, aber die haben sich dann auch gelohnt. Die beiden Klettersteige „Röbischlucht“ und „Rongg-Wasserfall“ bei Gargellen sind mit jeweils 45 Minuten Kletterzeit nicht lang, führen aber durch eine wildromantische Gebirgsszenerie. Belohnt wird man am Ausstieg mit der herrlich gelegenen bewirtschafteten Ronggalpe.

Die Lindauer Hütte haben wir dann doch noch als Tagestour besucht. Während ein paar von uns einen Teil des Steiges auf die Sulfluh und durch die Gauablickhöhle wagten, hatten andere auf dem Gipfel der Geißspitze (2334 m) und dem anschließenden fast immer am Grat entlang führenden Golmer Höhenweg ebenfalls tolle Bergerlebnisse.

Mit dem Schmugglersteig auf die Gargellener Köpfe und dem anspruchsvollen Steig auf den Saulakopf (2516 m) oberhalb des Brandnertales waren schließlich vier Tage ausgefüllt mit eindrucksvollen Klettersteigen und schönen Wanderungen. Das Wetter hat es außerdem wieder einmal gut mit uns gemeint.

Teilnehmer: Martina, Robert, Ilona, Yvonne, Susanne, Volker, Dieter, Martin, Udo, Klaus