Die Geschäftsstelle des DAV Suhl ist ab 25.06.2020 wieder geöffnet

Neue Öffnungszeit: Donnerstags 15:30 - 18 Uhr

Bitte vorher anrufen, da die geplanten Öffnungszeiten nicht immer besetzt werden können.
JDAV Suhl: Kinderfahrt Fränkische Schweiz 06.2016 (Foto: Estelle Schilling)
JDAV Suhl: Kinderfahrt Fränkische Schweiz 06.2016 (Fotos: Estelle Schilling)
JDAV Suhl: Kinderfahrt Fränkische Schweiz 06.2016 (Foto: Estelle Schilling)
JDAV Suhl: Kinderfahrt Fränkische Schweiz 06.2016 (Foto: Estelle Schilling)
 
JDAV Suhl: Kinderfahrt Fränkische Schweiz 06.2016 (Foto: Estelle Schilling)
JDAV Suhl: Kinderfahrt Fränkische Schweiz 06.2016 (Foto: Estelle Schilling)
 
JDAV Suhl: Kinderfahrt Fränkische Schweiz 06.2016 (Foto: Estelle Schilling)

JDAV: Kinderfahrt Fränkische Schweiz 2016

24.-27.06.2016 Kinderfahrt nach Hirschbach (Fränkische Schweiz) Estelle Schilling

Unsere 4-tägige Kinderfahrt war ein voller Erfolg. Wir hatten dieses Mal Unterstützung von drei Schülerinnen, die ein erlebnispädagogisches Projekt betreuen sollten. Die Mädels spielten während der gesamten Zeit lustige, teambildende und spannende Spiele mit der Gruppe, die alle sehr gut angenommen wurden. Besonderen Anklang fand die „Nachtaktion“. Die Kinder wurden im Wald blind an ein vorher gespanntes Seil geführt. Sie mussten sich dann entlang des Seils durch einen Parcours hangeln. Dabei gab es Unebenheiten, dicke Bäume zum Drumherumlaufen, alte Zäune und viele herunterhängende Zweige. Durch die Blindheit wurden die anderen Sinne umso mehr in Anspruch genommen. Es war sehr aufregend und spannend für alle Beteiligten und eine toll ausgedachte Aktion.
PS: Die hängen gelassene Slackline bekamen wir mit Hilfe vom Objektleiter zurück.

Freitag

Clemens: Wir haben uns um 16 Uhr am Parkplatz in Zella-Mehlis getroffen. Dann sind wir mit 4 Autos 2 Stunden auf der Autobahn gefahren. Als wir angekommen sind, haben wir die Hütten verteilt. Danach Abendbrot gegessen und noch Spiele gespielt sowie unsere Hütten vorbereitet.

Sonnabend

Luise: Heute früh waren fast alle vor dem Weckdienst schon wach, da wir ganz aufgeregt waren. Nach dem Frühstück wanderten wir mit Kompass und Karte zu einer riesengroßen Grotte. Dort aßen wir unser leckeres Mittagessen. Dann spielten wir noch ein bisschen und warteten, bis wir die tollen Sachen auf der Slackline machen konnten. Als wir fertig waren, bauten wir die Sachen wieder ab, aber wir bekamen die eine Slackline nicht ab. Irgendwann sind wir dann wieder in unsere Unterkunft gelaufen und manche wollten dann abends mit Werkzeug nochmal hingehen um es nochmal zu probieren. In unserer Unterkunft angekommen, hatten wir uns überlegt, nochmal ins Schwimmbad zu gehen, da es richtig warm war.

Jakob: Nun packten wir unsere Badesachen und gingen ins Schwimmbad. Als wir ins Schwimmbecken gegangen sind, war es erst sehr kalt. Nach einer Zeit hatten wir uns dran gewöhnt. Später haben wir eine Pause eingelegt und alle ein leckeres Eis gegessen. Irgendwann sind wir dann in unsere Unterkunft zurückgekehrt. Dann sind wir alle den kleinen Kletterparcours gegangen. Nachdem alle einmal, zweimal oder dreimal durch waren, gab es Abendessen.

Sonntag

Frida: Heute war es sehr sehr toll. Wir sind auf einem Klettersteig geklettert. Dann hatten wir Freizeit. Die Hütten waren auch super. Ich fand es sehr sehr toll alles. Einen Tag davor waren wir im Schwimmbad, dort war es wunderbar warm, also das Wasser war warm, die Luft eher kühl, aber das fand ich ok. Also es war toll.