JDAV: Fränkische Schweiz 2017

28.04. – 01.05.2017 Kletterfreuden in der Fränkischen Schweiz (Mattes Pries, Hannes Schlief)

Wir trafen uns alle am Freitag, dem 29. April um 18 Uhr am CCS Suhl. Dann ging es erst so richtig los. Wir fuhren mit einem gesponserten Bus der Sparkasse Thüringen in Richtung Fränkische Schweiz. Auf dem Zeltplatz wurden wir in Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe kochte, die andere baute die Zelte auf. Endlich gab es was zu essen. Dann schöpften wir Kraft für den nächsten Tag.

Am folgenden Morgen fuhren wir an die erste Kletterstelle. Für uns war es des erste Mal nach dem Winter am Felsen. Die Höhe war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber später kein Problem mehr. Anschließend ging es zum nächsten Felsen, ein gemütliches Fleckchen Erde. Da kochten die Großen sich erstmal einen Kaffee. Am späten Nachmittag ging wieder zum Zeltplatz, Frisbee spielen und baden für die ganz Harten.

Am Sonntag fuhren wir an einen Felsen mit einer anspruchsvollen und einer leichteren Kletterstelle. Am zweiten Felsen zogen wir Luise zum Aushängen eines Überhangs mit Hilfe eines Flaschenzuges hoch. Das bereitete uns sehr viel Spaß. Wir bauten auch einen Melonenhelm und Manuel schnitzte DAV hinein. Nach einem anstrengenden Klettertag fuhren wir zurück auf den Zeltplatz, machten Abschlussfotos, dann ging es in die Falle, um am nächsten Tag fit zu sein.

Dann kam der letzte Tag der Fahrt. Leider verletzte sich jemand beim Einhängen und fiel vom Fels. Glücklicherweise ist aber ist nichts Schwerwiegendes passiert. Am frühen Nachmittag ging es zurück nach Suhl. Wir wurden von unseren Eltern in Empfang genommen. Die Kletterfahrt war sehr schön und wir würden auch gern wieder mitfahren. Besonders schön war die Auswahl der Felsen – es war für jeden etwas dabei. Ein großes Dankeschön an Paul und Luise für das super Wochenende!