25 Jahre DAV Suhl . Forsthaus Oberschönau . 29.08.2015 (Foto: Andreas Kuhrt)

Ehrung der Stadt Suhl fürs Ehrenamt beim DAV Suhl

08.12.2016

Am 08.12.2016 wurden Ulrike Triebel mit der Sportehrenmedaille in Bronze und Manuela Hahnebach für ihr ehrenamtliches Engagement in unserer Sektion von der Stadt Suhl ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, dass unsere eingereichten Vorschläge angenommen wurden und gratulieren recht herzlich. (Das Bild zeigt Manuela Hahnebach, Skadi Michalowski und Uli Triebel bei der 25-Jahre-Jubiläumsfeier der Sektion Suhl des DAV 2015. Na ja, Skadi hat zwar keine Suhler Ehrenamtsehrung abgekriegt, aber sie ist ja auch aus Zella-Mehlis und hat außerdem schon genug andere Medaillen)

Ulrike Triebel: Kinder- und Jugendbetreuerin beim DAV sUhl

Als 2011 Frau Ulrike Triebel anfing, die Verantwortung für unsere Kinder- und Jugendarbeit zu übernehmen, begann eine Wiederbelebung dieses Bereiches unserer Vereinsarbeit. Engagiert und selbstinitiativ baute sie das regelmäßige wöchentliche Training an unserer Kletterwand in der Turnhalle auf dem Friedberg aus. Bald hatte sie mehrere Betreuer gewonnen, die die drei Trainingszeiten mit absichern und so für über 40 Kinder und Jugendliche zuverlässige Ansprechpartner sind.
Ob in der Halle, im Thüringer Wald oder der Sächsischen oder Fränkischen Schweiz, immer erleben unsere Kinder und Jugendlichen ihre Uli als kompetente Trainerin. Sehr nachgefragt sind die aufwändig organisierten Mehrtagesfahrten, wo nicht nur Kompetenz im Klettern vermittelt wird. Auch das gemeinschaftliches Leben und Achtung vor der Natur spielen dort eine große Rolle.
Wir möchten uns mit diesem Vorschlag, stellvertretend für unsere zufriedenen Kinder und Jugendlichen, recht herzlich bei Ulrike Triebel für das große Engagement im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in unserem Verein bedanken.

Manuela Hahnebach: Erstellung des Vereinsinfoheftes „bergauf“ des DAV Suhl

Das Vereinsheft der Sektion Suhl des Deutschen Alpenvereins erscheint seit 1993 und hat schon viele Redakteure gehabt. Sein heutiges professionelles und ansprechendes Aussehen erhielt das Heft, seit Frau Hahnebach dafür vor 10 Jahren die Verantwortung ehrenamtlich übernommen hat. Dazu gehören das zeitintensive Sammeln von Beiträgen, die ansprechende Gestaltung, der Satz und die zuverlässige Organisation der Herstellung der Hefte.
Engagiert und selbstinitiativ kümmert Sie sich in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit um die Zusammenstellung zu Themen wie Veranstaltungen, Tourenberichten, Statistiken oder wichtige Informationen zum Vereinsleben und präsentiert diese sehr ansprechend zwei Mal im Jahr unseren ca. 800 Mitgliedern und Interessierten.
Wir möchten mit diesem Vorschlag herzlich Danke sagen für Ihre engagierte Arbeit im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.